Sonntag, den 05. Januar 2003 um 01:00 Uhr

Kolping Komödie „Und ewig rauschen die Gelder“

Kolping

Kolping-Komödie

Am Sonntag, den 05.01.2003, fand die Premiere der Kömödie von Michael Cooney, dargeboten durch Akteure der Wickeder Kolpingfamilie statt.

Jahrelang betrügt Eric Swan das Sozialamt und beschafft sich mit dreisten Behauptungen und gefälschten Dokumenten immer höhere finanzielle Unterstützungen. Als unverhofft der Außenprüfer des Sozialamtes erscheint, droht sein Lügengebäude zusammenzubrechen. In Panik versucht Eric die Aufdeckung seines Betruges zu verhindern, dabei verstrickt er sich in immer größere Widersprüche und zieht seine ganze Umgebung in diese irrwitzige Komödie mit hinein.

Wer blickt noch durch? Wird dieses atemlose Spiel ein Ende finden?

Bildergalerie 

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Samstag, den 01. Februar 2003 um 01:00 Uhr

Patronatsfest und Jahreshauptversammlung der kfd Wickede (Ruhr)

Logo der kfd

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der kfd-Frauengemeinschaft fand am 01.02.2003 anlässlich des Patronatsfestes statt.

Das Fest begann mit einem Kaffeetrinken. Nach dem Totengedenken und der Bekanntgabe der neuen Mitglieder erfolgte die Jubilarehrung. 55 Frauen wurden für 25-, 40-, 50-, 60- und 65-jährige Mitgliedschaft geehrt und erstmals auch 17 Mitarbeiterinnen für 25-jährige Tätigkeit und länger.

kfd-Patronatsfest

Im anschließend folgenden Jahresrückblick wurden noch einmal die Veranstaltungen und Aktivitäten des vergangenen Vereinsjahres in Erinnerung gerufen. Höhepunkte waren u.a. der Frauenkarneval, die Fahrten durch das Sauerland und nach Berlin sowie zum Musical "König der Löwen" nach Hamburg.

Auch für das neue Vereinsjahr steht ein breit gefächertes Angebot fest. Neben den regelmäßig stattfindenden Versammlungen wurde besonders auf den Frauenkarneval am 26.02.2003, den Weltgebetstag am 07.03.2003, den Einkehrnachmittag im Heilig-Geist-Kloster in Wimbern am 19.03.2003 sowie die Abschluss-Maiandacht alle 30.05.2003 hingewiesen. Als besondere Highlights wurden der Mehrtagesausflug der Frauen vom 18. bis zum 20.07.2003 sowie die geplanten Fahrten zur Freilichtbühne Herdringen am 29.08.2003 und zum Musical "Titanic" nach Hangburg am 09.11.2003 genannt.

Den Abschluss der Versammlung bildete ein Gottesdienst mit Lichterprozession.

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Montag, den 03. Februar 2003 um 01:00 Uhr

Übernachtung und Schlittenfahren in Winterberg

Übernachtung und Schlittenfahren in Winterberg

Vom 2. auf den 3. Februar 2003 haben wir im Roncalli-Haus gemeinsam übernachtet. Am Montag sind wir (weil schulfrei war) dann gemeinsam nach Winterberg gefahren, um das tolle Schneewetter auszunutzen. Beim Schlittenfahren und der Schneeballschlacht hatten alle viel Spaß.

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Mittwoch, den 26. Februar 2003 um 01:00 Uhr

Logo der kfd

Frauenkarneval der kfd Wickede (Ruhr)

kfd-FrauenkarnevalAuch in diesem Jahr war der Frauenkarneval wieder ein Höhepunkt. Die Theatergruppe hatte sich wieder ein schönes Programm ausgedacht und sorgte für Heiterkeit im Saal.

 

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Sonntag, den 20. April 2003 um 01:00 Uhr

Kar- und Ostertage 2003

Kar- und Ostertage 2003

Von Gründonnerstag bis zur Osternacht nahm ein ganzer Schwung von GoN´s an den Kar- und Ostertagen teil.

Nach einem Einstieg wurde im Roncalli-Haus ein Paschamahl gefeiert. In der Kirche im Roncalli-Haus wurde dann gesungen, gebetet, über das Evangelium und das eigene Leben nachgedacht und so manches dazu erarbeitet. Auch ein Ölberggang gehörte dazu. Am nächsten Morgen um 6:00 Uhr (!!!) beteten wir mit anderen Gemeindemitgliedern den Kreuzweg auf dem Friedhof. Anschließend wurde im Roncalli-Haus gemeinsam gefrühstückt.

Nach einer intensiven Arbeitseinheit und dem Kinderkreuzweg gab es dann auch ein leckeres Mittagessen. Nach der Karfreitagsliturgie am Nachmittag und auch am Karsamstag haben wir noch an einem Projekt zum Thema Kreuz(weg) gearbeitet.

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Dienstag, den 22. April 2003 um 01:00 Uhr

Besuch bei Vikar Hubert Werning

Besuch bei Vikar Hubert WerningAm 22.04.2003 haben wir unseren ehemaligen Vikar Hubert Werning in seiner neuen Gemeinde St. Anna in Verl besucht. Dort haben wir uns alles genau angesehen und viel Spaß gehabt.

Das nächste Mal bringen wir Zelte mit, Hubert!!!

 

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Samstag, den 03. Mai 2003 um 01:00 Uhr

Probewanderung für die Sommertour ins Montafon am 2. und 3. Mai 2003

Probewanderung

Schon am nächsten Tag begann (zum Teil noch mit Schmerzen und Blasen) unsere "Probewanderung" für die Sommertour. Mit dem Zug fuhren wir in Richtung Winterberg. Den Rest des Weges zur Jugendherberge wanderten wir. Diesmal jedoch mit "großem Rucksack", damit wir uns an das Gewicht schon einmal für die Sommertour in den Hochalpen (Montafon) gewöhnen. Auch das Gelände war schon deutlich ein anderes als auf der Maiwanderung. Das zeigte sich direkt beim ersten Anstieg.

Nach dem "Einchecken" ging es dann auch schnell in eine nahegelegene Pizzeria und dann schnell ins Bett. (Nur in meinem (Markus) Zimmer bekamen die Jungs kein Ende und laberten die halbe Nacht!)

Am nächsten Morgen sah das Wetter nach Dauerregen aus. Nach dem Frühstück wurden daher Regensachen angezogen. Doch nach wenigen Minuten hörte der Regen auf und es blieb den ganzen Tag trocken. Unsere Tour führte um Winterberg herum zur Ruhrquelle. Trotz Blasen, Zerrungen und anderen Blessuren bissen alle die Zähne aufeinander, so dass alle das Ziel gemeinsam erreichten.

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Freitag, den 23. Mai 2003 um 01:00 Uhr

Ausflug der Mitarbeiterinnen

Logo der caritas

Logo der kfd

kfd-caritas: AusflugÜber 50 Helferinnen der Frauengemeinschaft, der Caritas und des Besucherdienstes machten sich am 23.05.2003 auf, um unseren ehemaligen Vikar Hubert Werning in seiner neuen Stelle St. Anna in Verl zu besuchen. Nach der Ankunft in Verl wurden denn auch erst einmal viele Hände geschüttelt und man konnte Vikar Werning die Freude deutlich ansehen, so viele alt-bekannte Gesichter wieder zu sehen.

Nach der anschließenden Maiandacht wurde dann das Verler Pfarrzentrum besichtigt, wo auch bei Kaffee und Kuchen noch ausreichend Zeit zur Begegnung und Raum für Gespräche war, bevor man sich langsam verabschieden musste.

Nach dem Abschluss im Wickeder Bürgerhaus musste Pastor Mause dann noch ein im Bus gegebenes Versprechen einlösen und fuhr dann zum Ausklang des schönen Tages mit den Frauen noch eine Runde im Riesenrad.

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Sonntag, den 25. Mai 2003 um 01:00 Uhr

Besuch des Hindu-Tempels in Hamm

Kolping

Kolping: Hindu-Tempel Hamm

Der Hindu-Tempel in Hamm war das Ziel einer Erkundungsfahrt der Kolpingfamilie. Nachdem bereits im November 2002 der Hindu-Kenner Dr. Büscher in die Thematik eingeführt hatte, konnte nun die Religion "hautnah" erfahren werden.

So wurde der Tempel mit seinen auf uns sehr bunt wirkenden Farben, mit seinen verschiedenen Götter-Schreinen (Hauptschrein mit der Göttin "Kamadchi Amhal") und bunten Gemälden in den Blick genommen. Nach den ausführlichen Erklärungen bestand dann zum Abschluss die Möglichkeit, an einer Pooja (Andacht) teilzunehmen.

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Dienstag, den 17. Juni 2003 um 01:00 Uhr

Logo der kfd

Tagesausflug der kfd

Der Tagesausflug der kfd führte in diesem Jahr, am 17.06.2003, nach Fritzlar.

kfd-Tagesausflug: Fritzlar

Nachdem die Frauen das Schwälmer Stickereimuseum besichtigt hatten, ging es weiter zur Schuhfarbik Rohde-Schuhe, wo auch ein Fabrikkauf angeboten wurde. Nach der Ortsbesichtigung in Bad Wildungen ging es dann nach Fritzlar. Dort wurde die Altstadt unter die Lupe genommen und Kaffee getrunken. Zum Abschluss des Tages kehrten die Frauen bei Garte zum Essen ein.

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Donnerstag, den 19. Juni 2003 um 01:00 Uhr

Fronleichnamsprozession

Fronleichnam

Ohne Regen konnten wir am Fronleichnamstag (19.06.2003) unsere Prozession halten. So kam dann auch zum ersten Mal der neue Baldachin zum Einsatz.

Von der Kirche aus zog die Prozession zur Bergkapelle, wo eine Station war. Anschließend ging es zum feierlichen Abschluss wieder zur Antoniuskirche zurück.

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Samstag, den 28. Juni 2003 um 01:00 Uhr

Kolping Erbkefest

Kolping

Kolping ErbkefestBei gutem Wetter und Sonnenschein fand am 28.06.2003 das Erbkefest statt. Die Wickeder Kolpingfamilie hatte wieder für ein buntes Programm gesorgt, wurde doch auch das Fest zum 50. Mal gefeiert.

Schon am Samstag wurde das Fest mit Live-Musik in der Erbke eröffnet. Am Sonntag lockten dann auch der Erbkelauf, die vielen Spielstände, Tombola und zahlreiche kulinarische Leckereien viele Leute in die Erbke.

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Dienstag, den 01. Juli 2003 um 01:00 Uhr

Messdienerzelten

Messdienerzelten

 

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Dienstag, den 01. Juli 2003 um 01:00 Uhr

Ausflug nach Stukenbrock

Ausflug nach Stukenbrok

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Freitag, den 18. Juli 2003 um 01:00 Uhr

kfd Mehrtagesfahrt nach WürzburgLogo der kfd

Schon früh am Morgen ging es am 18.07.2003 nach dem Reisesegen los in Richtung Würzburg.

kfd-Mehrtagesfaht: Würzburg

Unterwegs stärkten sich die Frauen bei einem Frühstücks-Picknick. In Würzburg angekommen, wurde zunächst die Residenz, aber auch die gesamte Altstadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten besichtigt. Bei den warmem Temperaturen wurde sich zwischendurch die eine oder andere Erfrischung in einem der vielen Biergärten geholt. Den Abschluss des ersten Tages begingen die Teilnehmerinnen bei einem Abendessen im Hotel und dem sich anschließenden gemütlichen Beisammensein.

Am kommenden Tag ging es nach Rothenburg o.d. Tauber. Dort wurde die gesamte historische Altstadt, einschließlich vieler Kirchen und Sehenswürdigkeiten, besichtigt. Nach der Rückkunft zum Hotel in Würzburg ging es bald auch schon weiter ins Bürgerspital, wo eine Kellerbesichtigung mit Weinprobe und Abendessen stattfand.

Nach der Hl. Messe am Morgen ging es von Wertheim aus mit dem Schiff weiter. Nach der Ankunft in Miltenberg ging es nach einer Tasse Kaffee dann zurück in Richtung Wickede.

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Dienstag, den 12. August 2003 um 01:00 Uhr

Sommertour ins Montafon 2003: Dem Himmel ein Stück näher

Dass die Berge in den Alpen doch ganz anders sind als im Sauerland, das erlebten die 15 Teilnehmer der Sommertour im Montafon hautnah. Die Jugendlichen waren eine Woche lang mit ihren Beteuern Margaret Prenger, Annika Foydl, Andreas Schmeiser und Gemeindereferent Markus Kohlenberg in den Hochalpen zunächst mit großem Rucksack bepackt von Hütte zu Hütte gewandert.

Da schon der relativ einfache, wenn auch anstrengende Aufstieg zur Tübinger Hütte die Gruppe in ein großes Hauptfeld und eine kleine "Verfolgergruppe" trennte, wurde kurzerhand schon für den nächsten Tag eine andere Route festgelegt, damit auch jeder Teilnehmer das Tagesziel, welches ja auch gleichzeitig das Nachtlager war, erreichen konnte. So ging es am nächsten Morgen bereits um kurz nach 8:00 Uhr um den 'Hochmaderer' herum bis hinauf zum Hochmaderer-Joch (2505 m). Hoch oben wurde dann bei einem herlichen Panorama und sommerlichen Temperaturen die Mittagsrast eingelegt. Es folgte ein steiler Abstieg, der die Gruppe wieder bis hinunter auf 1988 m zum Madlener Haus führte, welches unterhalb des Silvretta-Stausees liegt.

Sommertour: Montafon

Vom Zeinisjoch wurde am nächsten Tag dann die Neue Heilbronner Hütte (2327 m) erwandert. Von dort aus ging es am nächsten Tag über das Muttenjoch, mit 2620 m der höchste Punkt der Wanderung, zur Friedrichshafener Hütte (2138 m). Dort feierte die Gruppe vor der Hütte an späten Nachmittag einen Wortgottesdienst zum Dank dafür, dass alle heil die Gefahrenpunkte der Bergtour gemeistert hatten.

Am nächsten Morgen stand dann der Abstieg nach Galtür auf dem Programm.

Von dort aus ging es mit dem Bus über die Silvretta-Hochalpenpassstrasse nach Gaschurn. Dort standen dann zwei Talübernachtungen an.

Der nächste Tag diente den meisten Jugendlichen zur Entspannung. Es wurde ein Spaßbad in Schrunz besucht, wo ausgiebig geschwommen und in der Sonne gefaulenzt werden konnte. Nur zwei Teilnehmer waren noch nicht klein zu kriegen. Dennis Prenger und Markus Kohlenberg nutzten den Tag, um mit einem gemieteten Mountainbike eine Tour zu fahren. In nur zwei Stunden bewältigten die Beiden über 800 Höhenmeter von Gaschurn (979 m) bis hinauf zum Speicher Kops (1855 m), einem Stausee am Fuße der Verwall-Gruppe. Während die Fahrt bergauf schweisstreibend war, so war die Abfahrt über die steilen Schotterpisten umso gefährlicher.

Am nächsten Tag machte sich die Gruppe auf den Weg nach Innsbruck. Nachdem die olympische Bobbahn ausgiebig inspiziert war und alle sich über das weltberühmte "Goldene Dacherl" amüsiert hatten, ging es dann weiter nach München. Nach einer abendlichen Stadtbesichtigung und einem ausgiebigen Einkausbummel am nächsten Vormittag traten die Wickeder dann die Heimreise an.

Wenn man die Jugendlichen nach ihren Erinnerungen fragt, dann bleibt sicherlich die schöne Bergwelt und das Panorama der Silvretta- und Verwallgruppe in allen Gedächtnissen haften. Aber auch die gemütliche Atmosphäre in den Alpenvereinshütten inclusive der Übernachtung mit zum Teil über 40 Bergfreunden in den Lagern wird unvergessen bleiben. Neben all dem Spaß und dem Gemeinschaftserleben werden aber auch stillere Eindrücke und Fragen nachklingen. In dem rieigen Gebirgsmassiv kommt man sich oft schon sehr klein und unwichtig vor. An steilen Abhängen kann es schnell 'vorbei' sein. Man erfährt seine Grenzen bei so manchem Auf- oder Abstieg und hat letztendlich ein riesiges Gefühl, wenn man oben auf dem Gipfel steht. So kommt man auf einer Bergwanderung nicht nur körperlich, sondern auch seelisch "dem Himmel ein Stück näher".

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Samstag, den 13. September 2003 um 01:00 Uhr

Caritas Ferienfreizeit auf Ameland 2003

Logo der caritas

caritas-Ferienfreizeit: Ameland

Drei Wochen lang waren die 56 Wickeder Kinder mit ihren 12 Betreuern und 5 Kochmuttis auf der niederländischen Insel Ameland. Zwar spielte in diesem Jahr das Wetter nicht immer so mit, doch war die Stimmung trotz dunkler Wolken und steifer Brise bis zuletzt super.

Mehrere Lagerdiscos wurden veranstaltet, Fahrradtouren und eine Wattwanderung unternommen, Bergfest und Schützenfest gefeiert. Ausserdem wurden die vielen schönen Plätze und Ecken der Insel aufgesucht. Vom Wasserspielplatz, dem Leuchtturm, dem Ort Nes, den Sprungdünen bis hin zum weißen Sandstrand.

So dokumentieren nicht auch zuletzt die Fotos in der Bildergalerie das Motto der diesjährigen Freizeit: "Wer, Wie, Was - Ameland macht Spaß!"

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Sonntag, den 14. September 2003 um 01:00 Uhr

Wallfahrt nach Werl

Wallfahrt nach WerlZwei Wochen vor unserem Pfarrfest machten sich am 14.09.2003 traditionell zahlreiche Wickeder von der Kirche und vom Roncalli-Haus auf den Weg nach Werl.

Auch in diesem Jahr meinte es das Wetter besonders gut mit den Pilgern! Schon kurz nach Sonnenaufgang hatten sich die Pilger zunächst in 2 Gruppen von der Kirche und vom Roncalli-Haus aus auf den Weg nach Werl gemacht. Ca. 150 Wickeder gingen so zu Fuß zum Werler Gnadenbild. Nach dem Frühstück im Pilgerraum feierten wir die Hl. Messe.

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Samstag, den 27. September 2003 um 01:00 Uhr

Kabarett am Pfarrfest-Samstag

Pfarrfest-Kabarett

Mit 150 Besuchern ausverkauft war die Kabarett-Veranstaltung am Pfarrfest-Vorabend. Und so wurde der Abend nicht nur zu einer Freude des Pfarrgemeinderates, der dazu eingeladen hatte, sondern auch für die vielen Gäste. Dafür sorgten die drei Kabarettisten der "Präservativen Liste", die an diesem Abend "das Schlimmste verhüten" wollten.

Mit ihrer original "südostwestfälischen Mundartsatire" brachten die Drei aus dem Kreis Höxter schnell den großen Saal des Roncalli-Hauses zum Kochen. Ihre Themen siedelten sich zwischen aktueller Kirchenpolitik, den kirchlichen Verbandsleben und dem Leben auf dem Dorf an.

Dabei bewiesen sie sich als aktuell und spontan. "Alle Großveranstaltungen sind für morgen abgesagt", drohte die Gruppe in Anspielung auf die parallel zum Pfarrfest stattfindende Einführung des Erzbischofs in Paderborn. Auch auf die aktuelle Diskussion um die weiblichen Messdiener wurde eingegangen. Das wichtigste Highlight Wickedes hattem die Kabarettisten auf der Homepage der Gemeinde gefunden: Die Einweihung der Ampelanlage an der Hauptstraße.

Mit einer Zugabe endete ein Abend voller Witz und Humor, bei dem sicher einigen Gästen der Bauch schon vom Lachen weh tat. Ein gelungener Abend, der auf eine Wiederholung im nächsten Jahr hoffen lässt.

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Sonntag, den 28. September 2003 um 01:00 Uhr

Pfarrfest 2003

Am Sonntag, 28.09.2003, feierte die St. Antoniusgemeinde ihr Pfarrfest im und rund um das Roncalli-Haus.

Pfarrfest

Das Fest begann um 9:30 Uhr mit dem Gottesdienst unter dem Thema: "Ihr sollt ein Segen sein". Zentrales Zeichen war dabei die gegenseitige Segnung mit Weihwasser zur Tauferinnerung. Anschließend erwarteten die Gemeindemitglieder zahlreiche Attraktivitäten.

Bei den Kindern beliebt war besonders die Motorradbahn, das Ponyreiten, das RH-Kino und die PC-Spiele. Auch ein Kindertrödelmarkt und Kinderbetreuung durch das Team des Marienkindergartens wurden angeboten. Schmink-Ecke, Modelleisenbahn-Anlage, Button-Stand und Luftballon-Wettbewerb komplettierten das Programm.

Die Erwachsenen wurden vom Männergesangverein Wiehagen, dem Spielmannszug der freiwilligen Feuerwehr Wickede und den Kirchenbands "Eu3ve" und "Boykosha" unterhalten. Natürlich war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Auch der Basar und Trödelmarkt der kfd-Bastelgruppe lud zum Stöbern und Kaufen ein.

Erstmals in diesem Jahr lud ein Meditations-Raum ein, inmitten des Trubels zu Ruhe und Besinnung zu kommen. Die Idee war Wickeder Jugendlichen auf dem Ökumenischen Kirchentag in Berlin gekommen, wo sie mit Gemeindereferent Markus Kohlenberg ein Meditationszelt besuchten. In wochenlanger Arbeit hatte die Gruppe zum Thema: "Du sollst ein Segen sein" verschiedene Stationen zum Nachdenken und Beten aufgebaut.

Alle Vereine und Gruppen der Pfarrgemeinde hatten am Gelingen des Festes ihren Anteil. So wurde es bei herrlichem Wetter ein gelungenes Fest.

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Dienstag, den 30. September 2003 um 01:00 Uhr

Lanferfest 2003

Lanferfest

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Samstag, den 11. Oktober 2003 um 01:00 Uhr

Besuch bei Vikar Hubert Werning

bei Vikar Hubert Werning

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Samstag, den 15. November 2003 um 01:00 Uhr

Kinderbibeltag zum Thema Mirjam

Über 40 Kinder der 3.-5. Klasse nahmen am Samstag, den 15.11.2003, am Kinderbibeltag zum Thema Mirjam teil.

Zu Beginn des Tages begüßte Mirjam selbst die Kinder in einem Anspiel (gemeinsam mit ihrer Mutter Jochebed und ihrem Vater Amram). So wurden die Kinder in die Thematik eingeführt.

Im großen Saal des Roncalli-Hauses war eine Kulisse einer orientalischen Stadt incl. Pyramide aufgebaut. Auch echtes Schilfgras komplettierte das Bild. Durch farbige Tücher wurden Wüste, Nil und das Rote Meer dargestellt.

Kinderbibeltag

Nach der Einführungsrunde bearbeiteten die Kinder begleitet von 9 Katechetinnen in 4 Kleingruppen die Geschichte der Mirjam, von der Geburt des Jungen Mose bis hin zum Loblied auf Gott, den Retter, nach der Durchquerung des Roten Meeres und der Befreiung aus Ägypten.

Zum Mittagessen gab es wieder Spaghetti-Bolognese.

Nach einer weiteren Kleingruppenarbeit trafen sich alle Kinder zum Abschluss des Tages wieder im großen Saal, um gegenseitig die Ergebnisse vorzustellen. Dabei kam Selbstgebasteltes genauso zur Präsentation wie eingebübte Theaterstücke. Beim abschließenden Freudenfest (nach der Rettung aus der Sklaverei der Ägypter) wurde nicht nur der KiBiTag's-Schlager: "Gott ist stark" gesungen, sondern es gab auch exotische Drinks und kleine von einer Gruppe selbstgebackene Brötchen.

Einige der Ergebnisse werden/wurden dann am Sonntag im Familiengottesdienst in der Antoniuskirche eingebunden.

So war denn auch der zweite Kinderbibeltag in diesem Jahr (nach "Jona" im März) eine rund herum gelungene Sache, die bestimmt auch mit einem neuen Thema Wiederholung findet.

Das Team des Kinderbibeltages: Maresi Bertram, Christa Burs, Brigitte Coerdt, Ulrike Fritsch, Birgit Hannig, Gisela Helle, Christiane Hesse, Annette Meißner, Susanne Siering und Markus Kohlenberg.

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Montag, den 01. Dezember 2003 um 01:00 Uhr

Messdienerübernachtung

Messdienerübernachtung

 

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Freitag, den 05. Dezember 2003 um 01:00 Uhr

Der Nikolaus besuchte die Kinder in Wiehagen und Wickede

Nikolaus

Am Nikolausabend besuchte der Heilige Bischof auch die Kinder in Wiehagen und Wickede wieder.

Zunächst kam St. Nikolaus auf den Dorfplatz in Wiehagen. Dort begrüßten ihn neben Pastor Mause auch viele Wiehagener Kinder, die mit ihren Eltern und Großeltern gekommen waren. Nach einigen Liedern und den Worten des Nikolauses ritt der Nikolaus mit seinen Begleitern dann über die Kirchstraße in Richtung Wickede.

Im Lanferbachtal hatten sich schon wahre Menschenmassen versammelt. So musste sich der Nikolaus zunächste einen Weg bahnen, wobei er von den Klängen adventlicher Musik begleitet wurde. Nach der Begrüßung trugen Kinder des St. Josef-Kindergartens Gedichte und Lieder vor. Der Nikolaus dankte es ihnen in seiner Ansprache und versprach, auch im nächsten Jahr wieder zu kommen.

Auch auf dem Rückweg ritt der Heilige Bischof durch ein Spalier von vielen Kindern, Eltern und Großeltern, die ihn grüßten und ihm zuwinkten.

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg
   

Samstag, den 20. Dezember 2003 um 01:00 Uhr

Volles Haus beim Kinder-Advents-Tag

Kinder-Adventstag

Während die Eltern den Samstag vor dem 4. Advent zum Einkaufen und weiteren Vorbereitungen nutzen konnten, trafen sich 40 Kinder im Roncalli-Haus, um den Tag adventlich zu gestalten.

Um 10:00 Uhr begann das Team von GoN und JLK, mit den Kindern zu basteln. Dabei wurde vom Schneemann, über Glocken bis zum Engel allerhand produziert, das die Kindern nun als kleines Geschenk unter den Tannenbaum legen können.

Nach Plätzchen und Tee zur Stärkung gab es dann das Leibgericht vieler Kids: Spaghetti-Bolognese. Es folgte ein winterlicher Spaziergang und eine flotte Spielerunde. Zum Abschluss der Veranstaltung guckten die Kinder noch gemeinsam im Roncalli-Haus-Kino den Kino-Komödie "Schneefrei".

Nach den positiven Erfahrungen der beiden letzten Jahre wird es sicherlich auch in 2004 wieder einen Kinder-Advents-Tag geben!

Bildergalerie

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg